Schulleben

 

Mit Krippenspiel und Musik in die Ferien

Weihnachtsfeier an der Frauenauer Grundschule

Mit einer stimmungsvollen Weihnachtsfeier haben sich die Grundschüler in die Ferien verabschiedet. Nach einem Wortgottesdienst, den Diakon Paul Hartl zelebrierte und der musikalisch von Veronika Pinter und der Lehramtsanwärterin Christina Pister umrahmt wurde, durften sich die Schüler beim Elternbeirat mit Kinderpunsch und Lebkuchen stärken, bevor sie die festlich dekorierte Aula zur Schulweihnachtsfeier betraten. Nach der Begrüßung durch Rektorin Silvia Hurka stimmte die 4. Klasse die überaus zahlreichen Gäste, darunter Bürgermeister Herbert Schreiner, ein mit "Advent, du warst so schee und staad". Darauf folgten die Flötenkinder mit "A, a, a der Winter ist da"; Moses  Katerega spielte auf dem Akkordeon "Jingle Bells" und Anna Kopp (Geige), Ida Lilienthal sowie Andreas Müller (Flöte) steuerten das Lied "Oh, du fröhliche" bei. "Ein Weihnachtslied kann jeder singen", vermittelte die Klasse 1/2a in einer Klanggeschichte, in der sogar der missmutig brummende Fuchs Max Stiller weihnachtlich umgestimmt werden konnte. Mit dem Gitarrenstück "Kommet ihr Hirten" bereitete Quirin Wirsich die Zuhörer auf das Krippenspiel der 3. Klasse vor, das auch in der Kindermette aufgeführt wurde. Umrahmt wurde das Theaterstück von Leonhard (Akkordeon) und Jonathan (Gitarre) Löfflmann mit "Süßer die Glocken nie klingen". Als nächstes sangen und spielten mit Gitarre Anne Geiß und Sina Aulinger "Leise rieselt der Schnee". Bei "Ein Stern steht hoch am Himmelszelt" (Klasse 1/2a) schwelgten und tanzten sogar die Eltern im Publikum mit. Andreas Müller gab auf seiner Trompete "Jingle Bells" zum Besten, das Gitarren-Menuett von Jonathan Löfflmann, Anna und Tom Gigl stimmte besinnlich, bevor die Klasse 1/2b mit dem Singspiel "Der Weihnachtsmann sagt bitte sehr" verkündete, dass bei uns "ja eh das Christkindl" komme. Die Flötenkinder beendeten die Weihnachtsfeier mit "We wish you a Merry Christmas". Silvia Hurka verabschiedete alle in die wohlverdienten Ferien mit einem Hausaufgaben-Gutschein, dem besonderen Dank an Irmgard Schaffer von der Musikschule Zwiesel, Christina Pister, Paul Hartl und an den stets rührigen Elternbeirat für die Bewirtung.

Bericht: Corinna Lerach-Wirsich                                                                       

Fotos: Paul Hartl