Schulleben

 


Unsinniger Donnerstag in der Frauenauer Grundschule

Kindergarde, Hits for Kids und Aufmarsch mit Maxi Graßl

Die Faschingsbegeisterung der Frauenauer macht auch vor der Schulhaustür nicht halt. Am Unsinnigen Donnerstag trafen sich die beiden Kindergärten mit den Schülern in der Bürgerhalle. Nachdem sich alle zuvor bei einem gesunden Pausenfrühstück, das das Team des Elternbeirats mit der Vorsitzenden Katja Kopp reichhaltig vorbereitet hatte, gestärkt hatten, ging es zum Faschingstreiben in die eindrucksvoll dekorierte Bürgerhalle. Die Kindergarde marschierte ein und begeisterte alle Zuschauer mit ihren Tänzen. Auch eine Zugabe wurde einstimmig gefordert. Es folgten pfiffige Einlagen der „Hits for Kids“ vom KSC Frauenau, wo schließlich beim „Gorillatanz“ alle auf der Tanzfläche mitgerissen wurden. Maxi Graßl vom Heimatverein schaffte es mit ihrer Tochter Romina alle Tanzbegeisterten gemeinsam paarweise zu einem Aufmarsch zu formieren. Hier konnte man sehen, dass Kinder auch Spaß an volkstümlichen Tänzen haben und diesen Rhythmus schnell aufnehmen. DJ „Matze“ alias Lehramtsanwärter Matthias Strahberger animierte zum Ententanz, Bobfahren, Polonaise usw. bis es keinen mehr auf seinem Platz hielt. Beendet wurde die ganze Faschingsgaudi natürlich mit einem dreifach donnernden „Hell-Au“. Einer kleinen Schule ist es wieder einmal gelungen, etwas Großes auf die Beine zu stellen. Dies ist neben der engagierten Lehrerschaft, der Elternschaft mit dem fleißigen Elternbeirat, der Kooperation mit den Kindergärten und den Vereinen sowie dem Hausmeister zu verdanken.

Bild und Text: Corinna Lerach-Wirsich