Schulleben

 


 

Grundschule Frauenau auf traumhaften Pisten

Die Grundschule Frauenau konnte auch heuer wieder einen Wintersporttag bei traumhaftem Wetter und ausgezeichneten Pistenverhältnissen abhalten. Die Hälfte der Schüler rasten mit Schlitten und Bobs über das Kollerbergerl. So mancher schaffte es bis zur Brücke über die Flanitz. Einige Kamikaze-Fahrer wurden sogar in aufgestaubten Schneewolken für kurze Zeit unsichtbar. Da wurden natürlich alle hungrig und marschierten zur Hütte des Skiclubs Frauenau, wo sie vom Elternbeirat mit Tee, Semmeln und Süßigkeiten bestens versorgt wurden. Die andere Hälfte der Frauenauer Grundschüler fuhren Ski am Zeller Hang. Erfreulicher Weise waren es dieses Jahr mehr Alpinisten als im Vorjahr, was sicherlich auch auf den Kurs des Skiclubs in den Weihnachtsferien zurückzuführen ist. Die Abfahrt wurde in vier Gruppen eingeteilt, wo einige ihr Fahrvermögen verbessern konnten. Nach der Brotzeit ging es ans Eingemachte: Das Rennen für die Qualifikation zum Landkreisentscheid der Grundschulen am Arber. Hier geht es nämlich darum, den heißbegehrten Wanderpokal zu verteidigen! Alle Schüler hatten sichtlich Spaß und rote Bäckchen bei einem Schultag im Freien bei herrlichem Wetter. Ganz nebenbei wurde auch das Lehrplanziel „Sich auf Eis und Schnee bewegen“ erfüllt. Ein großer Dank gilt dem Skiclub Frauenau, dem Liftwart Adi Haslinger, dem Abfahrtslaufstecker Michael Kapfhammer, der Schulbusfahrerin Annemarie Pilz und dem Elternbeirat, ohne den ein so reibungsloser Ablauf nicht möglich gewesen wäre.

(Bericht: Corinna Lerach-Wirsich, Foto: Matthias Strahberger)