Schulleben


Rathausrally der Klassen 3/4 Kombi und 4 der Grundschule Frauenau
Im Rahmen des Heimat-und Sachkundeunterrichts machten sich die Kinder der Kombiklasse 3/4 und der 4. Klasse gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Corinna Lerach-Wirsich und Evi Wenig auf Erkundungstour durch das Rathaus. Ausgerüstet mit Stift und Auftragskärtchen mussten die Kinder in Gruppen sechs Arbeitsaufträge erledigen. Aufgaben wie zum Beispiel "Welches Amt muss ich besuchen, wenn ich einen Kinderausweis beantragen will?" oder "Ich habe einen Hund bekommen. Wo muss ich ihn anmelden?" wurden bei einem Rundgang durch die Gemeindeverwaltung beantwortet. Die Kinder lernten so die verschiedenen Ämter, ihre Leiter und die jeweiligen Aufgaben des Amtes kennen. Bürgermeister Herbert Schreiner übernahm die Führung persönlich und informierte die jungen Frauenauer Bürger über wichtige Abläufe in einer Gemeindeverwaltung. Zuvor erklärte er im Sitzungssaal die Pflichtaufgaben einer Gemeinde. Eine der wichtigsten ist die, der Wasserversorgung. Die jungen Bürger erfuhren von geplanten Investitionen zur Sicherung der künftigen Trinkwasserversorgung. Auch Fragen wie "Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am besten", "Wie sieht ihr Tagesablauf aus?", "Wie viel Geld muss die Gemeinde für die Grundschule im Jahr ausgeben?", "Wie viele Einwohner hat Frauenau?" oder "Was für wichtige Veränderungen und Entscheidungen sind geplant?" beantwortete der Rathauschef ausführlich und kindgerecht. Auch Wünsche und Anregungen wie "Es wäre schön, wenn unsere Gemeinde ein Hallenbad oder eine Bowlingbahn bekommen würde!" wurden vorgebracht. Die 4. Klasse fand, dass der "Eislaufplatz hergerichtet werden sollte", oder dass "eine Rodelbahn am Hochfeld toll wäre". Zum Schluss bedankten sich die Schüler und Lehrer beim Bürgermeister sowohl für die lehrreichen Ausführungen als auch für die Süßigkeiten. In weiteren Unterrichteinheiten werden die einzelnen Erfahrungsberichte ausgetauscht und die Gruppenergebnisse präsentiert. Foto und Bericht: E. Wenig