Schulleben


Erster Elternsprechtag und Bücherausstellung an der Grundschule Frauenau
Zum ersten Elternsprechtag in diesem Schuljahr fand eine Bücherausstellung in der Aula statt. Die Grundschule Frauenau legt größten Wert auf die Leseerziehung und die individuelle Leseförderung. Die Kinder so früh wie möglich an Bücher heranzuführen und sie zum Lesen zu animieren, sind wichtige Ziele der gesamten Schulfamilie. Um den Schülern immer wieder neben der Schüler- und Gemeindebücherei eine passende Auswahl an Kinder- und Jugendliteratur anzubieten, hat Bücher und Schreibwaren Rankl eine ansprechende Bücherausstellung aufgebaut. An verschiedenen Thementischen konnten die Schüler mit ihren Lehrerinnen in den Büchern blättern und sich Anregungen holen. Ob Pferdebücher, Sachbücher, Ritterbücher oder "Kinderbuchklassiker" wie Otfried Preußlers "Das kleine Gespenst" – für jeden Geschmack und für jedes Lesealter war etwas dabei. Schnell füllten sich die "Wunschzettel". Beim Elternsprechtag am Nachmittag nutzen auch Eltern, Großeltern und Geschwister die Gelegenheit zum Schmökern. Neben all den elektronischen Medien soll das Buch nicht seine Bedeutung verlieren. Filme können sich auch im Kopf abspielen. Der Fernseher und der Computer können einmal ausgeschaltet bleiben.
Text und Foto: Evi Wenig