Schulleben


Die 4. Klasse der Grundschule Frauenau erkundet die Kläranlage
"Abwasser, wohin fließt du?" Dieser Frage gingen die Kinder der 4. Klasse mit ihrer Klassenleiterin Evi Wenig auf den Grund. Dazu wollte man sich vor Ort im Klärwerk Frauenau ein Bild machen. Nachdem im Heimat- und Sachkundeunterricht sich seit einigen Wochen alles rund um das Wasser dreht, stand jetzt das Thema "Abwasser" auf dem Stundenplan. Karl Nachlinger von der Kläranlage Frauenau zeigte den Schülern alle wichtigen Stationen bei der Reinigung unseres Abwassers. Vom Grobrechen und Sandfang bis hin zum Tropfkörper, Nachklärbecken und der Zuführung in die Flanitz konnten die Kinder alle Schritte der Reinigung mitverfolgen. Auf ihre Fragen bekamen die Schüler von Karl Nachlinger fachmännische Auskunft. Am Ende des Rundgangs durfte man die Büro- und Laborräume besichtigen. Auf dem Computerbildschirm waren noch einmal alle Stationen zu sehen. Auch verschiedene Qualitätswerte des Wassers konnte man ablesen. "Stimmt ein Wert nicht, schlägt das Programm Alarm.", so Nachlinger. Im Labor faszinierten die Kinder die verschiedensten Messgeräte ebenso wie die mechanischen und biologischen Reinigungsstufen. Schnell erkannten die Kinder, dass der Beruf eines Klärwärters viele verschiedene Aufgabenbereiche verknüpft. Das Vorwissen aus dem Unterricht konnte bei diesem Unterrichtsgang veranschaulicht und vertieft werden. Auf dem Heimweg waren Aussprüchen wie "In Wirklichkeit ist das noch viel interessanter.", "Das habe ich mir aber anders vorgestellt." oder "Ich werde jetzt viel mehr darauf achten, was ich ins Klo spüle" zu hören. Alle waren sich einig, dass außerschulische Lernorte gewinnbringend und "echt cool" sind. E. Wenig