Schulleben


27.01.2014
"Skipping Hearts" in der Grundschule Frauenau
* Herz-Vorsorge, die Grundschülern Spaß macht *
Ein Kind, das einen gesunden Lebensstil pflegt, verringert das Risiko, im Alter am Herzen zu erkranken. Dazu gehört neben gesunder Ernährung auch, sich regelmäßig zu bewegen. Draußen spielen, herumtoben oder Ball- und Laufspiele mit Freunden gehören jedoch nicht mehr selbstverständlich zum Tagesablauf unserer Kinder. Mehr und mehr bestimmen Computer, Handy und Fernseher die Freizeit. Unbewegliche und übergewichtige Kinder sind oft die Folge. Um Schüler wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Hertzstiftung das Projekt "Skipping Hearts" ins Leben gerufen. In diesem Schuljahr nimmt die 4. Klasse der Grundschule Frauenau mit ihrer Lehrerin Evi Wenig an diesem kostenlosen Präventionsprojekt teil. In einem zweistündigen Workshop unter der Leitung von Frau Anke Weinmann wurden die 4. Klasse in das "Rope Skipping", eine sportliche Form des Seilspringens, eingeführt. Zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können, wurden in Stationen erarbeitet und geübt. Diese Form des Seilspringens eignet sich bestens zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfertigkeiten, Ausdauer und Koordination. Im Anschluss an die schweißtreibenden Übungsphasen konnten die Schüler das Gelernte in einer kleinen Präsentation den anderen Klassen und den Eltern vorführen. Zur nachhaltigen Umsetzung wird sicherlich das Seil als motivierendes Gerät im Sportunterricht weiter eingesetzt werden. Auch ist eine Bewerbung für das Folgeprojekt "Skipping Hearts Champion" geplant. Diese Aktion vermittelt Freude an der Bewegung und schafft Erfolgserlebnisse für alle Schüler. E. Wenig