Schulleben

 


Schüler mit mächtigem Lesehunger

Tolle Ausleihzahlen in der Schulbücherei – Aktionen zur Leseförderung

Leseförderung in allen Bereichen und Zugang zu altersgerechter Literatur sind Ziele des Lehrplans, die an der Grundschule Frauenau bereits seit Jahren konsequent umgesetzt werden. Unter anderem wurde dazu 2015 unter Federführung des Elternbeirats ein Leseparadies mit integrierter Schülerbücherei geschaffen, das wohl in dieser Form weitum seinesgleichen sucht. Büchereileiterin Ingrid Schmidt hatte nun aus aktuellem Anlass die gesamte Schulfamilie in die Aula eingeladen. Erstmals wurde zum Halbjahr eine Ehrung durchgeführt: Mit 806 Ausleihen waren bereits bis Anfang Februar deutlich mehr Bücher ausgeliehen worden als im gesamten letzten Schuljahr (587 Bücher). Im Durchschnitt hat jeder Schüler 10 Bücher ausgeliehen. Für diese erstaunliche Lesebegeisterung lobte Ingrid Schmidt die Schüler, zumal diese aus organisatorischen Gründen nur einmal in der Woche Gelegenheit zur Ausleihe haben. Bei ihren Bücherei-Helferinnen Hannah Schröder, Anna Gigl und Sina Aulinger aus der 4. Klasse bedankte sich die Büchereileiterin mit einem Lesezeichen für ihre zuverlässige und kompetente Unterstützung. Die fleißigsten Entleiher jeder Jahrgangsstufe erhielten als Belohnung eine Urkunde sowie ein Lesezeichen zum Selbstgestalten. In der zweiten Jahrgangsstufe siegte Ida Lilienthal (2a) mit 41 Büchern vor ihrer Klassenkameradin Anna Heller (38 Bücher). Den dritten Platz belegte Anna Holler aus der 2b mit 32 Ausleihen; mit 31 Ausleihen wurde Magdalena Weiderer (2a) Vierte vor Anna-Maria Eletzhofer aus der 2b (29 Bücher). Bei den Drittklässlern war Simon Süß mit großartigen 55 Ausleihen der Sieger (und damit auch Schulsieger) vor Sophia Steiml (42 Bücher). Drittplatzierter wurde Jason Kubiak mit 21 ausgeliehenen Büchern; den vierten Platz belegte Julian Hartl (10 Ausleihen) knapp vor Franz Wallner (9). Bei den "Großen" ging der 1. Preis an Tim Löther mit 52 Ausleihen; Zweiter wurde Moses Katerega (27 Bücher) vor Anna Kopp (22). Gemeinsam Viertplatzierte wurden Mohamad Hamou und Florian Schafhauser mit je 19 ausgeliehenen Büchern. Als weitere Aktionen zur Leseförderung wurden die kostenlosen Lesestart-Sets der Stiftung Lesen und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung an die Erstklässler verteilt. Zeitnah werden die beiden ersten Klassen von Büchereileiterin Ingrid Schmidt in die Schülerbücherei und das Ausleihsystem eingeführt. Am Schuljahresschluss werden auch hier die fleißigsten Leser geehrt. In den folgenden Wochen machen sich die beiden Kombiklassen 1/2 auf den Weg in die nahe gelegene Gemeindebücherei, wo sie in mehreren Einheiten von Büchereileiter Franz Seifert im Rahmen des Projekts „bibfit“ einiges über die dortigen Kinderbücher und deren Ausleihe erfahren und den Bibliotheksführerschein erwerben können. Für die 4. Klasse wurden anlässlich des Welttags des Buches am 23. April bereits die Gutschein-Bücher bei Schreibwaren Wegmann als Sponsor bestellt. Mit all diesen Aktionen hofft das Kollegium der Grundschule Frauenau weiterhin die Lesebegeisterung und -kompetenz ihrer Schüler zu fördern. Ingrid Schmidt dankte bei der jüngsten Ehrung auch der Schulleitung für die große Unterstützung.